Unser Quartier

Die Gebietskulisse des Soziale Stadt Gebietes - unseres QUARTIERS - erstreckt sich von der Innenstadt über Altberesinchen bis zum I. Wohnkomplex in Neuberesinchen.
Damit gehört das in Frankfurt (Oder) ausgewählte Gebiet im Vergleich mit den anderen Städten, die im Rahmen des bundesweiten Programms „Soziale Stadt“ aktiv sind zu den großen Gebieten. (etwa doppelt so groß wie der Bundesdurchschnitt). Die Gebietskulisse umfasst ca. 228 ha, in ihr leben ca. 16.500 Bewohner. Die  durchschnittliche Gebietsgröße auf Bundesebene beläuft sich auf 114 ha, die durchschnittliche Einwohnerzahl auf 6.666 Einwohner.

Innerhalb der Gebietskulisse befindet sich das Sanierungsgebiet "Ehemalige Altstadt von Frankfurt (Oder)". Weiterführende Informationen über das Sanierungsgebiet erhalten sie unter http://www.frankfurt-oder.de/data/altstadt/

 

 

Das Gebiet gemäß der nachfolgenden Abbildung umfasst in den dargestellten Grenzen:

 

  • die durch den Wiederaufbau in den 50er und 60er gekennzeichneten, innerstädtischen Gebiete westlich und östlich des Lenne Parkes (Halbe Stadt, Zentrum, daneben Teile der Gubener Vorstadt),
  • im Norden die industriell-gründerzeitlich geprägten Bereiche bis zum Klingefließ,
  • die gründerzeitlich geprägten (Wohn-) Gebiete Altberesinchens sowie
  • im Süden den Wohnkomplex I in Neuberesinchen, welcher durch die seit 1977 entstandenen Plattenbauten geprägt ist.

Gebietskulisse_Soziale_Stadt_Straennamen

Die Gebietskulisse steht als pdf-Datei im Downloadbereich (Downloads/Soziale Stadt/Gebietskulisse) zur Verfügung.

 

 

Der Grenzverlauf erstreckt sich:

 

  • im Südwesten entlang der Heinrich-Hildebrandt-Straße, Leipziger Straße bis zu den Bahngleisen,
  • mit Aussparung der Bahnanlagen entlang der Fürstenberger Straße - Finkenheerder Straße, Bahnhofstraße – Briesener Straße,
  • im Westen weiter entlang der Leipziger Straße, Rosa-Luxemburg Straße, Wiekestrasse, Beckmannstraße
  • im Norden entlang des Klingefließ, Poetensteig, Klingestraße,
  • im Osten entlang der Oder
  • im Südosten entlang der Uferstraße, Fischerstraße, Kellenspring, Lindenstrasse
  • im Süden nördlich der Müllroser Straße (entlang Klenksberg); Müllroser Straße, kleine Müllroser Straße, Kuhaue, Johann Eichhorn Straße, Birkenallee.

 

Zusammenfassend wurden damit die „zentralen Stadtbereiche“ – das siedlungsstrukturelle Zentrum der Stadt - einschließlich der angrenzenden dauerhaft gesicherten Wohnsiedlungsbereiche als Programmkulisse definiert.

Das Programm Soziale Stadt wird aus Mitteln des Bundes, des Landes Brandenburg und der Stadt Frankfurt (Oder) gefördert.