Kosten- und Finanzierungsgrundlagen

Das vorliegende Integrierte Handlungskonzept beinhaltet insgesamt 29 Projektvorschläge, die eine finanzielle Bandbreite von wenigen 1.000 € für PC-Kurse für Senioren bis zu investiven Maßnahmen von 1.000.000 € für die bauliche Umnutzung eines Gebäudes zu einem Mehrgenerationenhauses reichen. Für die Umsetzung aller derzeit aufgezeigten und in das Handlungskonzept übernommen Projekte wird nach derzeitigem Stand der Planung ein Mittelvolumen von ca. 6,5 Mio. € im angedachten Förderzeitraum bis 2016 benötigt. 

Die Detailabstimmung zu den Projekten, insbesondere zu den Projekten mit einem Projektbeginn nach 2009, sind dabei im Rahmen der Vorbereitung der Anträge auf Einzelbestätigung noch zu führen. Im Rahmen dieser Anträge sind die detaillierten Projekt- und Finanzierungspläne zu erarbeiten.

Der geplante Förderzeitraum erstreckt sich auf circa 10 Jahre. Förderbescheide werden in der Regel über einen Zeitraum von jeweils fünf Jahren herausgegeben. Der erste Zuwendungsbescheid aus dem Programmjahr 2007 umfasste die Jahre 2007-2011 und ein Mittelvolumen von 1,2 Mio. Euro, der zweite Zuwendungsbescheid aus dem Programmjahr 2008 wird voraussichtlich die Jahre 2008-2012 und ein Mittelvolumen von 825.000 Euro umfassen. Diese Mittelvolumen beinhalten jeweils einen kommunalen Eigenanteil von 33,3%.

Aufgrund der Bereitstellung der Fördermittel über einen Zeitraum von voraussichtlich 10 Jahren ist es notwendig, bestimmte Projekte über einen längeren Zeitraum zu strecken bzw. manche Projekte auch erst in der zweiten Programmhälfte beginnen zu lassen. Des Weiteren muss auch die Möglichkeit bestehen, im Rahmen der Evaluation festgestellte Fehlentwicklungen zu korrigieren und andere Programmschwerpunkte zu wählen.

Quelle: Integriertes Handlungskonzept "Soziale Stadt" Frankfurt Oder (siehe Downloadbereich) 
Das Programm Soziale Stadt wird aus Mitteln des Bundes, des Landes Brandenburg und der Stadt Frankfurt (Oder) gefördert.