Wir lernen spielend! – am 21.05.2016

Kindheit ist die Zeit der Identitätsbildung, der Entwicklung der körperlichen, geistigen, seelischen und emotionalen Fähigkeiten und Merkmale.

 

Der Verein Sonnenschein e.V. führte unter dieser Prämisse am 21.05.2016 einen Literaturwettbewerb durch, bei dem sich insbesondere Kinder, aber auch Erwachsene, mit Einwanderungsgeschichte mit der Muttersprache ihrer Eltern und Großeltern (in diesem fall zumeist russisch und ukrainisch) und der deutschen Sprache spielend auseinandersetzen konnten.

 

Im Rahmen eines Literatur-Wettbewerbes mit dem Thema „Theater-Miniaturen“ brachten die Jüngsten Gestalten aus Fabeln, Theaterstücken, Gedichten und Liedern auf die Bühne und wurden für ihre Darbietungen allesamt von einer Jury mit Urkunden belohnt.

 

 

 

 

Die Veranstaltung fand in den Räumlichkeiten des MGH MIKADO statt und war für alle Beteiligten ein denkwürdiges Ereignis.

Die Veranstaltung wurde mit Mitteln aus dem Quartiersfonds gefördert.

Das Programm Soziale Stadt wird aus Mitteln des Bundes, des Landes Brandenburg und der Stadt Frankfurt (Oder) gefördert.