HF 2: Medienwerkstatt im Karl Liebknecht Gymnasium und im OSZ Konrad Wachsmann

Projektskizze alt
Projekttitel

Medienwerkstatt im Karl Liebknecht Gymnasium und im OSZ Konrad Wachsmann

alt
Projektträger

Stadt Frankfurt (Oder)

Handlungsfeld

HF 2: Kinder, Jugend, Familie, Senioren

Projekt- beschreibung

Ziel des Projektes ist die Verbesserung der Medienkompetenz von jungen Menschen. Die Unterrichts- und Wissensvermittlungsmethoden haben sich in den letzten Jahren so geändert, dass der Einsatz von Computern, Beamern und Whiteboards bereits Standard ist. Die Stadt Frankfurt (Oder) folgt einer Initiative des Ministeriums für Bildung, Jugend und Sport zur Erarbeitung von Medienentwicklungsplänen an weiterführenden Schulen und geht sogar noch einen Schritt weiter, dies für alle Schulformen einzusetzen. Das hier vorgesehene Projekt geht in seiner geplanten Qualität und dem geplanten Umfang über die städtischen Pflichtaufgaben hinaus. Voraussetzung für den Einsatz moderner Medien ist u. a. die Schaffung der technischen Infrastruktur, wie der strukturierten Verkabelung der Schulgebäude und auch die Bereitstellung von Räumen als Medienkabinette für spezielle Lehraufgaben.

Innerhalb dieses Projektes werden im Städtischen Gymnasiums „Karl Liebknecht“ – Europaschule – die technischen Voraussetzungen zur Vernetzung der Arbeitsplatzrechner durch das Verlegen einer strukturierten Verkabelung im Brennerhaus geschaffen. Im Oberstufenzentrum „Konrad Wachsmann“ wird eine ehemalige Holzwerkstatt in ein modernes Medienkabinett umgestaltet. Hier soll eine interaktive Medienwerkstatt mit modernen PC-Arbeitsplätzen entstehen.











Projektträger

Stadt Frankfurt (Oder), Sport- und Schulverwaltungsamt

Erfolgs- kriterien
Anzahl der teilnehmenden Schüler; Stärkung der Medienkompetenz
Förder- gegenstand

Bautechnischen Umgestaltungen: technische Infrastruktur und Installationen, Raumumgestaltungen und -einrichtungen

Nachhaltigkeit

Vorbereitung der Schüler auf beruflichen Werdegang; Stärkung der Medienkompetenz; Mit der Einrichtung des Medienkabinetts besteht zudem erstmalig die Möglichkeit, innerhalb einer städtischen Einrichtung weiteren Nutzergruppen diese technischen Medien anzubieten. Außerhalb der Nutzungszeiten durch die Schule ist vorgesehen, dass Angebot Vereinen oder auch dem Seniorenbeirat für generationsübergreifende Bildung zur Verfügung zu stellen.

Kostenansatz

75.000 €

Umsetzungs- zeitraum

2009

Das Programm Soziale Stadt wird aus Mitteln des Bundes, des Landes Brandenburg und der Stadt Frankfurt (Oder) gefördert.